1803 - 1876

1803

Besetzung des Herzogtums durch französische Truppen.

1810 - 1813

Lauenburg ist ein Teil des französischen Kaiserreiches.

1813 - 1815

Befreiungskriege gegen die Napoleonische Herrschaft.

1816

Lauenburg unter dänischer Krone (bis 1864).

1835 - 1837

Bau der Chaussee von (Hamburg-) Bergedorf-Brunstorf-Lauenburg (-Berlin). Die Brunstorfer Feldmark wird zerschnitten.

1846

Eisebahnlinie Hamburg-Berlin wird in Betrieb genommen. Sie führt durch den nördlichen Teil der Brunstorfer Gemarkung.

1858

Umbau der Brunstorfer Kirche durch Landbauinspektor Lohmeyer.

1864

Krieg Preußens und Österreich gegen Dänemark. Lauenburg wird von Preußen und Österreich gemeinsam verwaltet.

1865

Vertrag von Gastein. Österreich tritt seine anteiligen Rechte in Lauenburg an Preußen ab.

1865 - 1876

Lauenburg in Personaluinion mit Preußen vereinigt. Bismark ist Minister für Lauenburg.

1870

Einrichtung des Amtsgerichtes in Schwarzenbek. Der Amtmann ist nicht mehr für die (untere) Gerichtsbarkeit zuständig.

1870 - 1871

Deutsch-französischer Krieg.

1871

Brunstorf bekommt einen neuen Nachbarn: Bismark erhält den Sachsenwald als Eigentum. Ein Dank für seine großen Verdienste.

1876

Vereinigung Lauenburgs mit Preußen als "Kreis Herzogtum Lauenburg".