Bis 5.Jh.n.Chr. - 11.Jahrh.

Bis 5.Jh.n.Chr.

Die germanischen Stämme sind aus unserem Raum abgewandert; germanische Gräberfelder und Siedlungen brechen ab.

6./7.Jahrh.

Slawen rücken von Osten in die siedlungsfreien Gebiete ein.

798

Die slawischen Obotriten werden in den fränkischen Reichsanalen als verbündete Karls des Großen im Kapf gegen die nordelbischen sachsen genannt.

Um 810

Limes Saxoniae. Karl d. Gr. weist einen Grenzsaum zwischen Slawen und Sachsen aus, der von der Elbe bei Lauenburg bis zur Schwentinemündung reicht.

11.Jahrh.

Slawischer Teilstamm der Polaben im westlichen Mecklenburg und östlichen Teil unseres Krieses. Hauptort Ratzeburg.