Um 1060 - 1180

Um 1060

Bistum Ratzeburg gegründet

1066

Scheitern der christlichen Mission durch den Aufstand der Slawen. Ermordung des christlichen Slawenfürsten Gottschalk. Der Abt des Klosters "auf dem Berge" (St. Georgsberg Ratzeburg ) und 18 Mönche sterben den Märtyrertod durch Steinigungen.

1093

Entscheidende Schlacht bei Schmilau: Sachsenherzog Magnus und der christliche Slawenfürst Heinrich aus Alt-Lübeck ( Gottschalks Sohn ) schlagen die heidnischen Obotriten.

1142

Heinrich der Löwe wird Herzog von Sachsen

1143

Errichtung der Grafschaft Ratzeburg mit den Ländern Ratzeburg, Boitin, Gadebusch, Wittenburg, und Boizenburg. Die Sadelbande, das Gebiet zwischen Bille, Elbe und Delvenau, gehört nicht dazu. Sie untersteht direkt dem Sachsenherzog. Sa-Delbende=Land jenseits der Delvenau.

1147

Wendenkreuzzug der norddeutschen Fürsten.

 

1150

Beginn der Ansiedlung von Deutschen in slawischen Gebieten.

1154

Wiedererrichtung des Bistums Ratzeburg.

1180

Sturz des Welfen Heinrich der Löwe. Der Askanier Bernhard wird Herzog im verkleinerten Sachsen.